Sprechzeiten: Mo, Di, Do 9-20 Uhr und Mi, Fr 9-16 Uhr
    Telefon +49 (0)30 40009540     → E-Mail praxis@verchkaner.de

Lückenschluss mit klassischen Therapien

Zahnverlust zu verhindern, ist unsere primäre Aufgabe. Wenn dennoch Zähne verlorengingen, bietet die moderne Zahnmedizin viele Möglichkeiten, Zähne funktionell und ästhetisch gut zu ersetzen.

konventionelle zahngetragene Brücken

Die an die Lücke grenzenden Zähne (Pfeilerzähne) werden wie für Kronen beschliffen. Der fehlende Zahn wird durch ein an den Kronen befestigtes Brückenglied ersetzt. Festsitzende Brücken habe hohe Überlebensraten – ein Nachteil ist, dass eventuell Pfeilerzähne nur zum Ersatz des fehlenden Zahnes beschliffen werden müssen und somit viel gesunde Zahnsubstanz verlorengehen kann.

mehr zum Thema Brücken

Klebebrücken

Bei einem fehlenden Schneidezahn kann – wenn die Zahnstellung geeignet ist – im Gegensatz zu konventionellen Brücken auf das massive Beschleifen der Pfeilerzähne verzichtet werden.

Klebebrücke

Zahnlücke im Unterkiefer vor dem adhäsiven Einsetzen einer Klebebrücke

eingesetzte Klebebrücke

Klebebrücke im Unterkiefer nach dem adhäsiven Einsetzen

 

 

 

 

 

 

 

Für die Verankerung der Klebebrücke ist meistens nur das Einschleifen einer kleinen Rille an einem benachbarten Zahn notwendig. Die Haftung wird in erster Linie wird über die Verklebung mit dem unbeschliffenen Zahnschmelz des Pfeilerzahnes hergestellt. Wichtig ist hierbei die konsequente und fehlerfreie Anwendung der Adhäsivtechnik.

Kombinierter, herausnehmbarer Zahnersatz

Lesen Sie hier mehr zum Thema Abnehmbarer Zahnersatz




Top