Sprechzeiten: Mo, Di, Do 9-20 Uhr und Mi, Fr 9-16 Uhr
    Telefon +49 (0)30 40009540     → E-Mail praxis@verchkaner.de

Corbusier2

Synoptisches Behandlungskonzept

Einfache Behandlungen wie eine Füllung oder eine einzelne Krone sind schnell geplant und schnell gemacht. Aber was ist, wenn mehrere Zähne fehlen oder nicht zu erhalten sind, gleichzeitig eine schwere Parodontitis besteht, zu wenig Kieferknochen für Implantate vorhanden ist, wurzelkanalbehandelte Zähne erneut behandelt werden müssen, die Erhaltungsfähigkeit einzelner Zähne zu Beginn unklar ist und dazu noch Allgemeinerkrankungen vorliegen?

Wir arbeiten bei komplexen Behandlungsfällen systematisch nach dem Synoptischen Behandlungskonzept:

1. Schritt

Nach einer ausführlichen und vollständigen Untersuchung planen wir eine Gesamtbehandlung, die die vollständige Wiederherstellung der Mundgesundheit in Ästhetik und Funktion zum Ziel hat.

2. Schritt

In einem Gesprächstermin, bei dem keine Behandlung stattfindet,  besprechen Behandler und Patient die Befunde und die notwendigen Behandlungsschritte. Notwendiges und Alternativen werden gemeinsam geplant.

3. Schritt: erste Phase der Gesamtbehandlung

unter anderem erfolgen hier:

- nicht-chirurgische Parodontitisbehandlung

- Kariesbehandlung

- eventuell Versorgung mit langzeitprovisorischem Zahnersatz, um Phasen der Ausheilung zu überbrücken.

4. Schritt: zweite Phase der Gesamtbehandlung

- Abschluss von Wurzelkanalbehandlungen

- chirurgische Parodontitisbehandlung

- Knochenaufbau

- Implantationen

5. Schritt: dritte Phase der Gesamtbehandlung

- Eingliederung des endgültigen Zahnersatzes

6. Schritt:  Nachsorge

- Mit viel Zeitaufwand ist das Behandlungsziel erreicht worden, das durch Nachsorge (Kontrolluntersuchungen, Zahnreinigungen) im Abstand von 3 – 6 Monaten erhalten wird.

Wir nehmen uns Zeit für eine gründliche, gemeinsame Planung. Die einzelnen Schritte der Gesamtbehandlung  werden stets von dem entsprechend spezialisierten Behandler durchgeführt

VKB-184




Top